Du wurdest zu einem Klimperabend eingeladen?

Herzlichen Glückwunsch! Du kannst dich auf einen außergewöhnlichen Party-Abend mit deinen Gastgebern freuen. Es gibt nicht viel, was einen Klimperabend von einem Polterabend unterscheidet. Als Gast solltest du nur folgendes beachten:

Ausschließlich Kronkorken werfen
Beim Klimperabend werden Kronkorken geworfen statt Porzellan und Keramik. Weil sich das Brautpaar nicht auf das Auffegen von Scherben vorbereitet, ist es in der Regel auch nicht gestattet etwas anderes als Kronkorken zu werfen.

Rechtzeitig Kronkorken sammeln
Es ist nicht so einfach an eine beachtliche Menge von Kronkorken zu kommen. Selbst die Kronkorken von fünf 20er-Kästen (=100 Kronkorken) bekommt man locker in zwei Hände. Fange daher frühzeitig mit dem Sammeln von Kronkorken an, damit du es auch ordentlich klimpern lassen kannst. Leider liegen Kronkorken oft in der Umwelt herum, weil sie achtlos weggeworfen wurden. Hebe sie auf, nimm sie mit und wirf sie auf dem Klimperabend! Dann freut sich die Umwelt zusätzlich.

Familie/Freunde/Bekannte zum Sammeln animieren
Du kannst auch in deinem Bekanntenkreis um Hilfe beim Sammeln bitten. Sicherlich wird nicht jeder, den du kennst, ebenfalls zum Klimperabend eingeladen sein und sammelt gern für dich mit. Ansonsten kannst du ja auch in deiner Stammkneipe oder einer Großküche um Hilfe bitten. Dort fallen in der Regel etliche Kronkorken täglich an.

Übertreibe es nicht
Auch wenn ein Klimperabend Spaß macht und das Sammeln der Kronkorken eine gute Sache ist, du sollst nicht mit Biertrinken anfangen oder deinen Getränkekonsum erhöhen. Es finden sich auch so genügend Möglichkeiten an Kronkorken zu kommen.

Viel Spaß auf dem Klimperabend und lasse es ordentlich klimpern!