Du möchtest einen Klimperabend veranstalten?

Ihr wollt heiraten und einen besonderen Polterabend erleben? Dann macht doch einen Klimperabend. Ein Klimperabend macht weniger Müll, birgt weniger Verletzungsgefahren, ist leiser und die Kronkorken können einem guten Zweck gespendet werden.

Folgendes solltet ihr beachten:

  • Rechtzeitig einladen
    Es ist schwierig eine große Menge an Kronkorken zu organisieren. Gebt euren Gästen daher rechtzeitig Bescheid, damit sie frühzeitig mit dem Sammeln beginnen können. Je mehr Zeit desto mehr Kronkorken. Für eine kurzfristige Feier, die nur wenige Wochen vorher geplant wird, ist ein Klimperabend leider nicht besonders geeignet.
  • Aufbewahrung besorgen
    Um die zusammengefegten Kronkorken weg zu transportieren braucht ihr in der Regel keinen Container mieten. Einige Umzugskartons sollten reichen. Ihr könnt auch Versandkartons nehmen und diesen damit eine zweite Verwendung geben.
  • Feger besorgen
    Ihr braucht einen Feger mit harten Borsten und eine Schaufel, um die Kronkorken aufzufegen. Da Kronkorken alle die gleiche Größe haben, ist das Auffegen leichter als bei einem Scherbenhaufen. Außerdem dürfte weniger Masse zusammen kommen als bei einem Polterabend. Tüftler können sich auch einen magnetischen Feger basteln. Mit einem Elektromagneten ausgestattet eignet sich ein Klimperabend auch für ein Brautpaar, welches aufgrund einer Behinderung oder Verletzung bewegungseingeschränkt ist.
  • Auf die Kronkorken achtgeben
    Die Kartons mit den zusammengefegten Kronkorken können von den Gästen einfacher umgestoßen werden als ein Container voller Scherben. Passt daher gut auf die Kartons auf. Wenn ihr den Spaß eurer Gäste und eure Fegearbeit etwas begrenzen wollt, dann schließt die gefüllten Kartons am besten weg, zum Beispiel in den Kofferraum eines Autos.
  • Preis vergeben
    Um einen zusätzlichen Anreiz zum Sammeln von Kronkorken zu geben, könnt ihr einen Preis ausloben. Wer die meisten Kronkorken mitgebracht hat, erhält diesen Preis. Bevor die Kronkorken geworfen werden, müssen sie allerdings gewogen werden, um den Gewinner auch bestimmen zu können.
  • Kronkorken spenden
    Die Kronkorken haben noch einen Materialwert. Sie können bei einem Wertstoffhof verkauft werden. Die Einnahmen aus dem Verkauf könnt ihr einem guten Zweck spenden. In manchen Gegenden gibt es auch Projekte, die Kronkorken für einen guten Zweck sammeln. Z.B. blechwech.de im Raum Köln. Bringt eure Kronkorken doch einfach dort hin. Wenn weder ein Wertstoffhof noch ein Sammelprojekt in eurer Nähe ist, dann könnt ihr die Kronkorken auch aufheben (der nächste Klimperabend kommt bestimmt) oder einfach über den grünen Punkt entsorgen.

Viel Spaß auf eurem Klimperabend!